Kriegerische Konflikte auf Dauer? Die Situation im mittleren Osten und politische Handlungsmöglichkeiten

Aufzeichnung einer öffentlichen Veranstaltung in Frankfurt am Main mit Katja Maurer (Medico International)

 Bürgerkrieg in Syrien, islamistischer Terror, drohender Staatszerfall im Irak, militärische Eingriffe von verschiedenen Seiten – im mittleren Osten scheint die Situation nahezu ausweglos. Je mehr man darüber aus den Medien erfährt, desto stärker wird dieses Gefühl. Umso wichtiger erscheinen Informationen aus erster Hand. Medico international arbeitet seit langem als Hilfsorganisation mit zivilgesellschaftlichen Partnern vor Ort. Sie haben nicht nur ihre eigenen Sichtweisen auf die Konflikte und deren Hintergründe, sondern auch Vorstellungen, wie diese Konflikte – trotz aller Schwierigkeiten – gelöst werden könnten.

Katja Maurer ist Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit bei medico international. Sie spricht über die Ursachen der kriegerischen Verwicklungen und die Interessen der beteiligten Akteure, aber vor allem auch über das, was getan werden müßte und was getan werden kann – im Interesse der Menschen, die dort leben.

Es moderiert Prof. Reiner Diederich.

Die veranstaltenden Vereine Business Crime Control e.V. und KunstGesellschaft e.V. stellen eine Aufzeichnung der Veranstaltung (ca. 32,5 MB, ca. 1 Stunde, 33 Minuten) im mp3-Format zur Verfügung.

Audio-Mitschnitte von bisherigen Veranstaltungen gibt es hier.

s. auch: Medico International im Internet

s. auch: Radio-Interview mit Martin Glasenapp (Freie Radios)

Schreibe einen Kommentar